Vorteile für Lieferanten

Kundenorientierung, Performance, Wirtschaftlichkeit

Ausweitung der Geschäftstätigkeit

Reibungslose Prozesse – vom  Bestellungseingang bis zur Rechnung – erlauben die einfache Skalierung ihres Geschäfts

Weniger Abstimmung nötig

Die Automatisierung der Prozesse reduziert den Abstimmungsbedarf mit Kunden enorm

Kundenbindung

Die Prozessintegration mit der Klinik bindet Ihre Kunden langfristig

Synchrone Stammdaten

Der vertrauliche Stammdatentransfer zur Klinik sorgt für identische Stammdaten auf beiden Seiten

Zeitgewinn

Die Automatisierung der Auftragsbearbeitung spart eine Menge Zeit

Erhöhte Kundenzufriedenheit

Kürzere Lieferzeiten, schnellere Kommunikation und weniger Fehler im Bestellprozess erhöhen die Zufriedenheit Ihrer Kunden 

Erfüllung gesetzlicher Vorgaben

Erstellung von E-Rechnungen als ZUGFeRD oder XRechnung und optionale Archivierung Ihrer Geschäftsdokumente

Kosten einsparen

Die Automatisierung und der Wegfall von Papierdokumenten reduzieren die Prozesskosten erheblich 

E-Rechnung − Was muss ich beachten?

Ab dem 27.11.2020 müssen Rechnungen an alle öffentlichen Auftraggeber ab einer Höhe von 1.000 Euro ausschließlich elektronisch gestellt und übermittelt werden.

 

Was ist eine E-Rechnung?

Eine Rechnung ist elektronisch, wenn sie in einem strukturierten elektronischen Format ausgestellt, übermittelt und empfangen wird und das Format die automatische und elektronische Verarbeitung der Rechnung ermöglicht.

Bilddateien oder PDF-Dateien ohne strukturierte Daten sowie eingescannte Papierrechnungen gelten nicht als E-Rechnung im Sinne der EU-Richtlinie.

Das deutsche Standardformat für E-Rechnungen ist die XRechnung. Ebenso zulässig ist das kostenfrei verfügbare Hybridformat ZUGFeRD 2.0.